Damals wurde bei Fluchtversuch geschossen

Ex-Pegida Karlsruhe, Ex-Kargida und heute Widerstand Karlsruhe.
So kommentieren sie aktuelle Ereignisse auf Facebook und anderswo:

Damals wurde bei Fluchtversuch geschossen

Hans H., am 18. Juni 2015, 18:26 als Kommentar zur Räumung des
Sitzstreiks an der Cote d’Azur
Stand jetzt: 3 Menschen gefällt das

meine Mutter ist vor vielen Jahren aus Ungarn vertrieben worden (1945) und wen es in Deutschland so weiter geht werde ich meine Rente in Ungarn verleben um nicht unter Muslimen und Ihren Gesetzten leben zu müssen. Ihr solltet stolz auf Eure Regierung sein und nicht den US Juden in den Arsch kriechen wie es unser Geschäftsführer tun.

Stefan W. am 19. Juni um 20:48
zur Berichterstattung im ZDF zu Zuwanderungspolitik in Ungarn
Stand jetzt: 3 Menschen gefällt das

Ich fordere den sofortigen Rücktritt dieser Muselschlampe!

Carmen W. am 6. Juni um 16:41
i
n Bezug auf Angela Merkel unter einem Bild,
auf dem Menschen eine Deutschlandfahne verbrennen
Stand jetzt: 3 Menschen gefällt das

Blutrünstiges, primitives Moslem-Faschisten-Gesindel! Sie gehören restlos ausgerottet! Lasst dieses türkische Moslemschwein deutlich spüren was es ist und wo es sich hier befindet!

Renè S. am 10. Mai um 11:39
zu einem Bericht über Erdogan, der in Karlsruhe war

 

Islamunterrich muss Pflicht sein.
Wie sollen die kleinen Lieben sonst wissen, wie man später korrekt einen Kopf anschneidet?

User „Je Suis Charlie“ am 20.06.2015 13:47 auf ka-news
zu einem Bericht über islamischen Religionsunterricht

Es stimmt. Kommen noch mehr, gibt es bald Krieg. Daher: Torpedo Mark48. Lautlos und kraftvoll.

 Michael E. am 12. Juni um 14:45
z
u einem Bericht über Aussagen zu den Schutzsuchenden, die in Italien ankommen, des Vorsitzenden der  rechtspopulistische, zunehmend fremdenfeindliche italienischen Partei „Lega Nord“

Gebt dem Penner einfach ein schärferes Messer und gut is

Peter B. am 2. Juni um 12:10
z
u einem Bericht über einen Asylbewerber, der sich gegen schlechtes Essen gewehrt hatte

Selbstmord bitte.

Alex B. am 3. Juni um 14:52
z
um selben Artikel

Unglaublich, was sich diese Asylschmarotzer herausnehmen

Matthias G. am 6. Juni um 23:41
g
leicher Thread

und so geht es immer weiter und weiter…..

Be the first to like.

2 Gedanken zu „Damals wurde bei Fluchtversuch geschossen

  1. Günter Munz Stuttgart

    Und Herr Rupp. Die Menschen machen sich eben Sorgen. Das sollten Politiker auch tun.
    Bitte zeigen Sie mich an, weil ich Ihnen öffentlich widerspreche. Ich nehme die Herausforderung gerne an.

    Antworten
  2. Berta Brahmer

    Das ist bewundernswert, Herr Rupp, wie Sie sich engagieren, für die jetzigen 50.00 und auch die gerade noch schwer zu verteilenden weiteren 40.000 Flüchtenden, ohne ein Wort, wovor bzw. warum diese Menschen keine Staatsfunktionen mehr haben, in denen sie leben und Auskommen haben könnten …
    Ich gehe mal davon aus, daß Sie das unverzagt auch für die nächsten 1,5 Mio Flüchtenden tun werden, die nach letzten Prüfungen Europa in der NAHEN Zukunft mit Sicherheit bevorstehen.
    Eifer über Eifer, und kein Ende – ob dieser da evtl. neu adressieret werden muß?
    An die Fluchtverursacher, die „überall in der Welt die NATIONALEN Interessen der USA vertreten, sichern und durchsetzen werden, und wenn es sein muß, mit militärischer Macht …“ (Ein gewisser Obama auf Westpoint vor seiner Militärintelligenz und der gesamten Weltöffentlichkeit).
    Können Sie Ihre diesbezüglichen Aktivitäten auch mal schildern?

    Antworten

Kommentar verfassen