der grüne Stammtisch

hieß mein Blogbeitrag, in dem ich die in meinen Augen antiziganistischen und antisemitischen Ausfälle eines grünen Mitglieds, der Anträge zum grünen Wahlprogramm zur Beschneidungsfrage männlicher Kinder und Jugendlicher gestellt hat, dokumentiert habe.

Aus Gründen der parteiinternen Deeskalation nehmen ich den Artikel vom Netz. Wenn es hilft, an einer Stelle wieder Kommunikation zu ermöglichen: sei’s drum.

Oder um es mit anderen Worten zu sagen: nach Diskussionen und mehreren E-Mails habe ich mich überzeugen lassen, dass dieser Blogbeitrag eher kontraproduktiv für den Umgang mit allen Anträgen zur Beschneidung ist – so richtig ich ihn persönlich auch nach wie vor finde. Das ändert nichts an meiner Kritik, aber dieses Risiko will ich nicht länger eingehen. Ich muss zudem selbstkritisch gestehen, dass ich diese Risiko nicht gesehen habe und dann nicht sehen wollte. Vermutlich bin ich ein Mann und wollte recht haben. 🙁

Ich bleibe allerdings dabei: solange keine Distanzierung erfolgt, ändert sich an meiner Einschätzung nichts. Nur muss sie hier nicht mehr öffentlich stehen. Die beiden Beiträge, um die es ging, sind diese hier:
benzdunkel

 

 

 

 

 

 

sintiromaKorol

Be the first to like.

Kommentar verfassen