keine KAGESA zustande gekommen

Am Nikolaustag wollte eine obskure Vereinigung in Karlsruhe nach dem Vorbild von Köln, Dresden und Hannover eine Kundgebung „Karlsruhe gegen Salafisten“, kurz KAGESA auf dem Europaplatz abhalten. Wir alle wissen, das sind Nazis und Rechtsaußen, die unter dem Deckmantel gegen den Salafismus demonstrieren zu wollen, versuchen, ihr krudes Gedankengut in die Mitte der Gesellschaft zu tragen und Bürger_innen, die nicht genau wissen, wem sie auf dem Leim gehen, für ihre Ziele einzunehmen.

Nun sollte es also in Karlsruhe soweit sein. Vorbereitet über Facebook, wo sich ungefähr 20 Menschen anmeldeten, sollte sich um 15 Uhr am Europaplatz getroffen werden. Es gab einen Gegenaufruf der Antifa Karlsruhe –

KAGESA-Aufmarsch verhindern – Gegen Rassismus und religiösen Fundamentalismus!-

schon um 13:30 am Europaplatz zu sein – ich kam nach meinem üblichen Samstagseinkauf um 14:30 Uhr ungefähr dazu. Um 15 Uhr fanden sich dann auf dem Europaplatz ungefähr 20 Nazis ein – da ihr Treffpunkt allerdings schon besetzt war, trauten sie sich kaum, sich zu versammeln. Die Polizei hatte gegen mehrere von ihnen Platzverweise ausgesprochen und die Personalien aufgenommen, worauf sich das armselige Häuflein in die Kaiserstraße verdrückt hatte – bewacht von ungefähr 15 Polizisten.  Ich hatte ja ein bisschen damit gerechnet, dass die aktive rechte Szene, die sich bei ka-news in den Foren ausbreitet oder Blogs ohne Impressum betreibt, dahin trauen würde und ihrem Ansinnen endlich mal öffentlich Gehör zu schaffen versucht. Aber es war fast erwartungsgemäß: mehr als 20 Nasen fanden sich nicht zusammen, vor allem die von aufwärts haben die anderen nicht gefunden, weil wir schon da waren. Wir, die Antifa, waren mit ungefähr 70 bis 100 Personen da, meine Schätzung nach. Und alle anderen, die so gerne wettern über Asylbewerber_innen, Islam, Muslime, alles, was anders ist – die blieben feige daheim oder unerkannt in der einkaufenden Menge. Den Nazis keinen Fußbreit – in Karlsruhe war das überhaupt kein Problem.

keinen-meter

6 Menschen gefällt dieser Beitrag.

Ein Gedanke zu „keine KAGESA zustande gekommen

  1. Pingback: KARGIDA toleriert Gewalt

Kommentar verfassen